Karriereänderungen sind eines der stressigsten Ereignisse, die eine Person in ihrem Leben durchmachen kann. Sie benötigen viel Planung, ernsthafte Vorbereitungen und – ziemlich oft – ein erhebliches Risiko. Aber lassen Sie sich nicht davon abschrecken: Die Karriere neu zu gestalten kann auch eine der positivsten Veränderungen sein, die Sie jemals erlebt haben. Insbesondere, wenn es sich um einen Schritt handelt, auf den Sie seit einiger Zeit hinarbeiten.

In der Tat könnte der Einstieg in die Beratung der Anschub sein, den Sie brauchen, um sich in Ihrem Berufsleben voll zu entwickeln.

 

Arbeiten Sie unter Ihren eigenen Bedingungen

Das wahrscheinlich Frustrierendste am Berufsleben ist, nicht die Möglichkeit zu haben, zu wählen, worauf man sich konzentrieren möchte – und normalerweise akzeptieren wir dies als einen Bestandteil des Geschäfts. Als Berater haben Sie jedoch die Flexibilität, nicht nur zu wählen, woran Sie arbeiten, sondern auch, wie und wann Sie daran arbeiten.

Möchten Sie die morgendliche Hauptverkehrszeit vermeiden und etwas später zur Arbeit gehen? Das geht. Wollen Sie sich einen Nachmittag freinehmen, um ein paar Freunde in der Stadt zu treffen? Kein Problem. Brauchen Sie einfach eine Pause von der Vollzeitarbeit? Dann nehmen Sie sich diese.

Sie sind Ihr eigener Chef und Sie können Ihre Zeit gestalten, wie Sie es wünschen.

 

Erweitern Sie Ihr berufliches Netzwerk

Die Arbeit als Berater ist ideal für diejenigen, die eine Reihe unterschiedlicher Unternehmen und Branchen kennenlernen möchten. Insbesondere, wenn Sie Verbindungen herstellen und Netzwerke ausbauen wollen. Möglicherweise bleiben Sie nur einige Monate in einem Unternehmen, aber die Partnerschaften, die Sie in dieser Zeit aufbauen können, sind für Ihre weitere berufliche Entwicklung von unschätzbarem Wert.

Denken Sie jedoch daran: Dies ist nur dann ein Vorteil, wenn Sie wissen, wie man es richtig einsetzt. Sie müssen die Verantwortung dafür übernehmen, einen guten Eindruck zu hinterlassen und sich so umfassend wie möglich zu vernetzen. Je besser Sie sind, desto größer sind Ihre Chancen, eine lukrative Platzierung zu erzielen.

Verdienen Sie ein wettbewerbsfähiges Gehalt

Laut payscale.com liegt das Durchschnittsgehalt für einen IT-Berater in Deutschland bei 54.040€. Diejenigen, die sich auf JavaScript und DevOps spezialisiert haben, verdienen am meisten.

Es liegt an Ihnen, ob Sie für ein höheres Gehalt arbeiten wollen. Wenn Sie Ihre Zeit richtig verwalten und Ihre Verbindungen pflegen, könnten Sie viel mehr als das verdienen. Sehen Sie sich an, was Arbeitgeber über SourceChain anbieten, um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, wie viel Sie gerade verdienen könnten.

 

Schnell vorankommen

In einem traditionellen Arbeitsumfeld haben Sie nur einen geringen Einfluss auf Ihren beruflichen Aufstieg. Sie könnten in einer Position festsitzen oder sich wie ein großer Fisch in einem kleinen Teich fühlen.

Indem Sie die Dinge selbst in die Hand nehmen und als unabhängiger Berater arbeiten, können Sie die Erfahrungen machen, die Sie für einen schnellen Fortschritt benötigen. Wenn Sie bei Ihren Entscheidungen schlau sind, können Sie Ihr Portfolio ganz einfach diversifizieren und sich mit genügend Hintergrundwissen ausstatten, um sich einen guten Ruf zu sichern. Sobald Sie dies erreicht haben, werden sich Ihre Karrieremöglichkeiten exponentiell erweitern.

 

Finden Sie den Sinn, in was Sie tun

Oft ist eine der am schwersten zu überwindenden Hürden in der Arbeitswelt, keinen Sinn für Ziele zu haben. Sie können alles genau nach Handbuch machen – Stunden einplanen, alles daran setzen, auch vernünftige Erfolge zu sehen -, aber wenn Sie nicht der Meinung sind, dass das, was Sie tun, sinnvoll oder wertvoll ist, werden Sie keine Arbeitszufriedenheit feststellen.

Wenn Sie jedoch als Berater arbeiten, können Sie die direkten Auswirkungen Ihrer Arbeit auf ein Unternehmen erkennen. Ihre Aufgabe besteht im Wesentlichen darin, Probleme zu lösen, und das ist eine Menge Verantwortung – aber es ist auch mit einer enormen Belohnung verbunden!